English - Impressum - Startseite - Neues - Screenshots - Download - FAQ
 
ASD - Forum - Bestellen - APC&TCP

FAQ

Ich starte das Spiel auf MorphOS, aber ich höre nur den Ton und sehe kein Bild dazu. Was ist falsch?

ChunkyPPC hat einige Probleme unter MorphOS. Bitte starten Sie das Einstellungsprogramm und wählen dort "Grafiksystem: AmigaOS". Dies vermeidet die Benutzung von ChunkyPPC und benutzt stattdessen Cybergraphics-Funktionen.

Ich habe seltsame Grafikfehler, wenn ich das Spiel in HiColor spiele. Ich habe aber einen normalen Amiga.

In diesem Fall können sie ebenfalls "Grafiksystem: AmigaOS" probieren. Aber seien Sie gewarnt: Die Cybergraphics-Funktionen, die dann benutzt werden, sind LANGSAM! Auf einem Pegasos oder AmigaOne stört das nicht, aber normale Amigas sind bei CFII bereits hart an der Grenze ihrer Möglichkeiten. Benutzen Sie diese Option wirklich nur, wenn es nicht anders geht.

Anstatt nach einem 320x240-Modus fragt mich das Spiel nach einem 640x480-Modus. Aber das Spiel sieht danach nicht einen Deut besser aus. Wofür zur Hölle denkt ihr, sind höhere Auflösungen gedacht?

Das passiert hauptsächlich auf Amithlon-Systemen. Amithlon bietet keinen 320x240-Modus an (zumindest mein Testsystem hatte keinen), also integrierten wir einen speziellen Grafimodus, der das komplette Bild auf eine höhere Auflösung vergrößert.

Aber warum unterstützt ihr dann nicht einfach größere Auflösungen? Es würde wesentlich besser aussehen, wenn ihr das tun würdet!

Ein einfacher Test: Drücken Sie "Abbrechen", wenn Sie nach einem 320x240-Modus gefragt werden. Ein weiteres Fenster wird aufklappen und Sie nach einem 640x480-Modus fragen. Wählen Sie einen und Sie werden sehen, wie gut Ihr Amiga mit einer solchen Auflösung umgehen könnte. Mein A4000/PPC konnte es nicht. Und das wird gerade mal das Bild auf diese Auflösung vergrößert! Es würde noch weit mehr Rechenpower kosten, das ganze Bild mit all seiner Transparenz und den Grafikeffekten in dieser Auflösung zu berechnen. Um es zusammenzufassen: Unmöglich. Nicht auf existenter Amiga-Hardware.

Ich kann das Einstellungsprogramm nicht starten. Es meint etwas von "muimaster.library". Was ist das?

MUI ist eine alternative Grafische Benutzeroberfläche (englisch GUI) und das Einstellungsprogramm basiert darauf. Diese Nachricht sagt, daß Sie kein MUI installiert haben. Sie können eine Demoversion von MUI im "External"-Verzeichnis finden, die ausreichend für das Einstellungsprogramm ist.

Ich bekomme ein Fenster, das mir "Cannot open window..." sagt. Was will es mir damit sagen?

Die Größe, die das Einsteller-Fenster braucht, ist größer als der aktuelle Bildschirmmodus. Es ist einfach nicht genug Platz auf dem Bildschirm.
Lösung:
a) Schalten Sie auf eine höhere Auflösung um.
b) Klicken Sie auf das Prefs-Icon. Wählen Sie "Piktogramm -> Informationen" aus dem Workbench-Menü und ändern sie dort die Zeile "(SHOWLOGO=on|off|auto)" in "SHOWLOGO=off" (ohne Klammern!). Das unterdrückt das CrossfireII-Logo und so sollte das Fenster selbst auf einen 640x480-Bildschirm passen.

Die Animationen scheinen langsamer als geplant und der Ton stockt alle paar Sekunden. Das ist keine Absicht, oder?

Nein, ist es nicht. Das kann an mangelnder Geschwindigkeit Ihres CD-ROMs liegen. Lösung: Das Spiel vollständig auf Platte installieren.

Ich habe eine vollständige Installation gemacht, aber es ändert sich nichts!

Das könnte mehrere Gründe haben:

Ihre Festplatte ist zu fragmentiert. Lösung: Defragmentieren. Das einzige Programm, das ich dazu kenne, war ReOrg, aber es dürfte weitere geben.
Ihre Festplatte ist zu langsam. Sie sollte mindestens einen Datendurchsatz von 1 MB pro Sekunde erreichen. Ich habe bereits falsch konfigurierte IDE-Platten gesehen, die im besten Fall 0,3 MB/s schafften. Keine Chance damit.

Wie konfiguriere ich meine IDE-Platte richtig?

Keine Ahnung. Ich bin kein Experte in solchen Sachen.

Nicht nur die Animationen, sondern alles im Spiel scheint langsam zu sein! Ich kann dem neuen Bild fast zuschauen, wie es Zeile für Zeile von oben nach unten erscheint! Liegt das an meiner ZorroII-Grafikkarte?

Gut geraten. ZorroII hat eine maximale Bandbreite von einem (in Worten 1) MB pro Sekunde. Sie können ganz einfach ausrechnen, daß damit nur 15 Bilder pro Sekunde möglich sind. Und da hat das Spiel noch nicht ein Schiff bewegt.
Lösung: Spielen Sie auf AGA. Starten Sie das Einstellungsprogramm und klicken Sie dort auf "Lösche Bildschirmmodi". Das Spiel wird Sie nach einem neuen Bildschirmmodus fragen, wenn Sie es das nächste Mal starten. Wählen Sie dann einen PAL-Modus.

Ich spiele das Spiel in HiColor auf meinem 68k-Prozessor und im Gegensatz zu dem, daß ihr überall schreibt, ist es recht gut spielbar! Aber es KRIECHT jedes Mal, wenn etwas auf- oder abgeblendet wird. Was passiert da?

In 8Bit-Bildschirmmodi kann man Farbänderungen wie Auf- und Abblenden oder das Aufblitzen des Bildschirms bei größeren Explosionen ganz einfach erreichen, in dem man einige Farbregister ändert. HiColor-Modi haben keine Palette. Wenn man den Bildschirm zum Beispiel abdunkeln will, muss man jeden einzelnen Pixel neuberechnen. Das braucht sehr viel Rechenzeit, selbst ein 060 kann das nicht bewältigen.
Lösung: Schalten Sie "Screen Fading" und "Screen Flash" im Menü "Misc Options" aus.

Es scheint, daß einer der Joystickknöpfe auf Dauerfauer oder sowas steht. Das passiert selbst, wenn ich gar nichts am Joystick-Port angesteckt habe! Habt ihr Jungs da was verwechselt?

Nope. Das ist ein Bug in der lowlevel.library. Auf schnelleren Prozessoren hat sie Probleme, festzustellen, welche Art von Gerät am Port steckt. Für das Spiel sieht das so aus, als wäre ein Joystick-Knopf dauerhaft gedrückt. Wir haben ein kleines Programm in das "External"-Verzeichnis gepackt, daß diese Geräterkennung überbrückt. Benutzen Sie es, wenn Sie Probleme bei der Benutzung ihres Joysticks/Gamepads/WasAuchImmers haben.